Sonstige Tätigkeiten 2019


Besuch unserer Partnerfeuerwehr | 09.03.2019

Bericht erstellt von: OBM Patrick FLUCH

Am Faschingssamstag, dem 09.03.2019 besuchte uns wie im Vorjahr um diese Zeit eine Abordnung der Partnerfeuerwehr Weissenkirchen in der Wachau um einerseits Ski zu fahren und anderseits das Ausseerland neuerlich zu erkunden.

Nach einem gemeinsamen Frühstück am frühen Morgen im Rüsthaus der FF Stainach starteten die gemeinsamen Aktivitäten.

Die Skifahrer fuhren wie im Vorjahr in die Riesneralm um bei durchwachsenem Wetter einige Kilometer mit den Skiern zurückzulegen. Das Mittagessen wurde am "Hochsitz" eingenommen. Nach weiteren gemütlichen Abfahrten einem Zwischenstopp bei der "Oxenalm" endete der Skitag unfallfrei beim Gasthaus "Steer".

Für die Sightseeingtour war der erste Höhepunkt in Bad Mitterndorf die bekannte "Grimmingtherme". Bei einer sehr umfangreichen und interessanten Führung - vom Keller bis zum Dach - konnte man einen Einblick bekommen wie eine Therme funktioniert. Im Anschluss fuhren alle weiter nach Altaussee um beim Gasthaus "Schneiderwirt" sich bei einem ausgiebigen Mittagessen wieder zu stärken. Nach dem Essen wurde der Kinderfaschingsumzug in Altaussee besucht. Bei der Rückfahrt nach Stainach wurde noch die Fa. Schrottshammer kurz besichtigt.

Nachdem die Skifahrer und die Teilnehmer der Sightseeingtour wieder zurück im Rüsthaus waren, gab es ein gemeinsames gemütliches Abendessen - a gscheid`s Gulasch - im Schulungsraum. Die darauffolgenden Stunden wurden im Sinne der Kameradschaftspflege in der "Florianibar" verbracht.

Die FF Stainach und die FF Weissenkirchen/W verbindet eine gelebte Partnerschaft seit vielen Jahren!!

Das Kommando bedankt sich bei dem Kameraden LM Bernd SCHROTTSHAMMER und seiner Helferin Sigi SINGER welche die gesamte Organisation des Besuches der FF Weisenkirchen/W übernommen und durchgeführt haben.

BERICHT:
OBM Patrick FLUCH


1


















123. ordentliche Wehrversammlung | 23.02.2019

Bericht erstellt von: OBM Patrick FLUCH

Die FF Stainach hielt am Samstag, dem 23.02.2019 mit Beginn um 18:00 Uhr ihre 123. ordentliche Wehrversammlung im Schulungsraum des Rüsthauses Stainach ab.

Wehrkommandant ABI Raimund ROJER konnte neben den Ehrendienstgraden und dem Ehrenmitglied E-LFR Horst FREIBERGER wieder zahlreiche Ehrengäste begrüßen. So folgten stellvertretend für den Bürgermeister der Marktgemeinde Stainach-Pürgg Hr. Gemeinderat Ing. Bernhard SCHACHNER, Postenkommandant KI Walter SCHWAB (PI Stainach), der Dienstführende Christian ZÜNDEL (RK Stainach), Hr. Ing. Markus SCHIESSL (Österr. Wasserrettung), der Obmann des ÖKB Stainach Helmut RADAUER sowie der Obmann des Musikvereines Stainach Hr. Mag. Manuel LÖSCH der Einladung.

Nach einer Gedenkminute für verstorbene Mitglieder, im Besonderen für die im Berichtsjahr 2018 verstorbenen Kameraden E-HBI Erich STRASSGSCHWANDTNER und E-HBM Franz HINTERLEITNER, folgte die Verlesung des Protokolls der letzten Wehrversammlung durch den Schriftführer OBM d.V. Dieter PEER. Im nächsten Tagesordnungspunkt – Bericht des Wehrkommandanten – ging unter anderem hervor, dass die FF Stainach im Berichtsjahr 2018 zu einer Rekordanzahl von 105 (!) Einsätzen ausrücken musste. Bei insgesamt 739 Ereignissen (Einsätze, Übungen und sonstige Tätigkeiten) wurden von den „Stainacher Florianis“ in Summe 9.232 Stunden freiwillig und unentgeltlich zum Wohle der Bevölkerung geleistet! Der eindrucksvolle Leistungsbericht des Kommandanten wurde durch ein Video (Jahrsrückblick 2018 - erstellt vom Zugskommandanten OBM Patrick FLUCH) - abgerundet.

Nach dem umfassenden Kassenbericht des Kassiers BM d.V. Markus PICHLER standen die beeindruckenden Tätigkeitsberichte der Sonderbeauftragten für Aus- und Weiterbildung, Maschinen und Geräte, Jugend, Atem- und Körperschutz, Funk und Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit und Presse, FW-Medizin und Sanität auf der Tagesordnung.

Kommandant Stv. OBI Silvestro ESPOSITO berichtetet in seiner Funktion als Beauftragter für Aus- und Weiterbildung über 51 abgehaltene Übungen im Berichtsjahr 2018. 33 Mitglieder absolvierten 19 Kurse/Lehrgänge an der FWZS Steiermark. Weiters absolvierten zahlreiche Kameraden/innen der FF Stainach wiederum unterschiedlichste Bewerbe und Leistungsprüfungen (FLA, ASLP, SANLP und FULA-B). Das eine solide Aus- und Weiterbildung seit jeher einen großen Stellenwert in der FF Stainach einnimmt, unterstrich die Tatsache das die Mitglieder der Wehr per 23.02.2018 in Summe über die stolze Anzahl von 430 Leistungsabzeichen aus den unterschiedlichsten Bereichen verfügen. Dies ergibt gebrochen auf den Mitgliederstand von 64 Kameraden/innen im Durchschnitt 6,11 Leistungsabzeichen pro Mitglied. Dies spiegelt die Ausbildungs-Philosophie der FF Stainach – jedes Mitglied so umfassend wie möglich auszubilden, um den stetig steigenden Aufgaben einer Feuerwehr im 21. Jahrhundert mit einer entsprechenden Schlagkraft entgegen wirken zu können – wieder!

Abschließend dankte OBI Silvestro ESPOSITO allen Mitgliedern der Wehr für die erbrachten Leistungen, verknüpft mit der Bitte auch weiterhin in gewohnter Weise tatkräftig mitzuarbeiten. Großer Dank galt natürlich stellvertretend für die gesamte Mannschaft dem Wehrkommandanten für die ausgezeichnete Zusammenarbeit und seine professionelle Art die FF Stainach zu führen.

Zum Abluss folgten Angelobungen, Beförderungen und Auszeichnungen/Ehrungen verdienter Kameraden. Der Höhepunkt dieser 123. Wehrversammlung gipfelte in der Verleihung eines Ehrendienstgrades.

An OBI a.D. Franz PLANITZER (Ausschussmitglied seit dem Jahr 1983, langjähriger Kommandant Stv. der Wehr und Multifunktionär) wurde nach Einstimmigen Beschluss der Wehrversammlung der Dienstgrad EHREN-OBERBRANDINSPEKTOR verliehen! Franz PLANITZER war nach Zurücklegung der Funktion Kommandant Stv. im Jahr 2012 bis 23.02.2019 als eingeteilter Gruppenkommandant tätig und kann somit auf eine ereignisreiche 36-jährige (!) Ausschusstätigkeit in der FF Stainach zurückblicken.

Zum Abschluss dieser Wehrversammlung folgten die Grußworte der zahlreichen Ehrengäste. Diese zeigten sich alle samt beeindruckt über die Leistungsstärke der FF Stainach, brachten ihren Respekt über die erbrachten Leistungen zum Ausdruck, bedankten sich über die ausgezeichnete Zusammenarbeit in den unterschiedlichen Bereichen und sicherten ihre Unterstützung für die Zukunft weiterhin zu.

Um 20:20 Uhr konnte Wehrkommandant ABI Raimund ROJER die 123. ordentliche Wehrversammlung der FF Stainach mit dem Leitspruch „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“ beenden.

ANGELOBUNGEN:

FM Niklas SCHWARZ
FM Julian HOFBAUER
FM Sebastian PERNER

BEFÖRDERUNGEN:

FM Jonathan HUBER zum OFM
LM Roland SCHWARZ zum OLM
OLM d.F. Hannes WINNERROITHER zum HLM d.F.

ERNENNUNGEN:

LM d.F. Alfred BRAUN zum LM (18 Jahre in der Gruppe eingeteilt)
OFM Stefan MAIERHOFER zum LM (eingeteilter Gruppenkommandant)

AUSZEICHNUNGEN:

Verdienstzeichen des LFV 3. Stufe
OLM Roland SCHWARZ
LM Mario RIJER
LM Philipp FORSTNER
LM d.S. Marvin ZECHNER

Verdienstzeichen des LFV 2. Stufe FA Dr. Richard REZAR
HLM Martin HUBER

EHRUNGEN:

Ehrenzeichen für 50-jährige Feuerwehrtätigkeit
OBI a.D. Franz PLANITZER
OLM Bernhard HOFMANN

EHRENDIENSTGRAD:
OBI a.D. Franz PLANITZER zum EHREN-OBERBRANDINSPEKTOR

BERICHT:
OBI Silvestro ESPOSITO


1





















Sonst. Tätigkeiten | Archiv

Hier gelangen Sie zu unserem Veran- staltungsarchiv.

  • 2019